Geschichte der Kindertagesstätte

Ev. Kindertagesstätte Worms-HochheimUnsere Einrichtung entstand vor über 100 Jahren durch die Lederfabrik von Heyl, die den Arbeitern die Möglichkeit bot, ihre Kinder zu betreuen. Diese Tradition führen wir heute weiter im Hinblick auf die Bedürfnisse von Eltern und Kindern. Unser Gebäude liegt in einer traditionell gewachsenen Wohngegend, ebenfalls gebaut von Freiherr von Heyl zu Herrnsheim, für seine Arbeiter und deren Familien. Das Gebäude ist ebenerdig, bis auf Büro und Aufenthaltsraum der Erzieherinnen, mit einem schattigen Außengelände unter hohen Kastanienbäumen.

Umbau des Gebäudes

2011 begann der Umbau unserer Einrichtung, nachdem das Gebäude von der Stadt Worms übernommen wurde. Waschraum und die Putzkammer wurden 2017 renoviert.

Durch den Umbau konnten wir im April 2012 auf Ganztagsbetrieb umsteigen. 15 Kinder von den berufstätigen Eltern können nun die Einrichtung von 7:30 bis 16:00 Uhr besuchen. Ab 14:30 Uhr können die Ganztagskinder abgeholt werden. 35 Kinder können von 7:30 bis 12:30 Uhr betreut werden (Teilzeit). Die Abholzeiten der Teilzeitkinder sind von 12:00 bis 12:30 Uhr. Mittagessen können alle Kinder bekommen. Das Essen wird frisch gekocht angeliefert. Die Kinder im Teilzeitbereich können das Angebot auch nutzen.
Der Wickelbereich wurde 2013 fertig gestellt. Nun können wir auch noch vier zweijährige Kinder (2 pro Gruppe) aufnehmen.
Foto: hjs

×